MX4 PRO

Farbe:

  • 12842
Downloads
Kann man den besten Verstärker der Welt noch besser machen? Vor diese enorme Herausforderung... mehr

Kann man den besten Verstärker der Welt noch besser machen? Vor diese enorme Herausforderung wurden unsere Ingenieure bei der Entwicklung der MX4 PRO gestellt. Denn auf dem Niveau eines BRAX-Produktes gilt es, jedes Detail stets zu hinterfragen und zu optimieren, selbst wenn es auf den ersten Blick unbedeutend erscheint. Nur auf diese Weise ist es möglich, die Grenzen - klanglich wie technisch – immer weiter zu verschieben. So ist es uns letztlich gelungen, mit der MX4 PRO die Maßstäbe im Verstärkerbau abermals neu zu definieren. Sie ist die perfekte Symbiose aus modernsten Komponenten und kongenialen schaltungstechnischen Verbesserungen, ohne die bisherigen Tugenden und Traditionen zu vernachlässigen, für die die Marke BRAX weltweit höchstes Ansehen genießt.

So ist es nach wie vor selbstverständlich, dass Audiotec Fischer als einziger Hersteller überhaupt für die Produktion jedes BRAX-Verstärkers ausschließlich handselektierte Transistoren verwendet, die mittels selbstentwickelter Messgeräte in über 300 Klassen eingeteilt und entsprechend zusammengestellt werden. Dieses einmalige Verfahren garantiert nicht nur geringste Serientoleranzen, sondern vor allem einzigartige Mess- und Leistungswerte.

Maßgeblichen Anteil an der Gesamtperformance hat vor allem aber auch der enorme Aufwand, der bei der Spannungsversorgung sämtlicher Baugruppen getrieben wird. Getrennte und stabilisierte Netzteile für jeweils zwei Kanäle garantieren optimale Arbeitsbedingungen der einzelnen Verstärkerstufen. Die eigens für Audiotec Fischer gefertigten Elektrolyt-Pufferkondensatoren mit extrem geringem Innenwiderstand dank 8-fach Kontaktierung sind mittlerweile genauso legendär wie die gekapselten Hochleistungs-Ringkerntransformatoren, die mehr als 1.800 Watt Netzteil-Power aus dem Ärmel schütteln können. Für ein Maximum an Stromlieferfähigkeit sorgt ein komplett überarbeitetes Leiterkartenlayout mit vier massiven Kupferlagen - somit ist auch nicht weiter verwunderlich, dass die MX4 PRO mit 4 x 300 Watt RMS noch mehr Leistung denn je an den Lautsprecherklemmen zur Verfügung stellen kann.

Doch damit nicht genug – die MX4 PRO ist gleichermaßen ein Musterbeispiel für den Brückenschlag zwischen analoger Verstärkertechnik und dem digitalen Zeitalter. Für die Lautstärke-Regelung der digitalen Signaleingänge wird ein bislang einmaliger Aufwand betrieben. Denn als absolutes Novum im CarAudio-Segment erfolgt hier in Verbindung mit dem BRAX DSP die Steuerung des Signalpegels ohne Reduzierung der digitalen Auflösung erst unmittelbar vor den Ausgangsstufen, welche die Lautsprecher treiben und damit komplett verlustfrei in der analogen Signal-Ebene. Die Lautstärkeinformation wird dabei vom BRAX DSP in den digitalen SPDIF-Datenstrom eingebettet und in der MX4 PRO wieder decodiert. Allein dies verdeutlicht das Streben unserer Ingenieure nach absoluter Perfektion.

Und diese Akribie setzt sich selbstverständlich auch in der Produktion fort. Jedes einzelne Gerät wird ausschließlich auf Bestellung individuell nach Kundenwunsch gefertigt und mit der dazugehörigen Seriennummer in einer Servicedatenbank erfasst. Dadurch wird jeder Verstärker zu einem echten Unikat, das sich zu Recht mit dem Prädikat „High-End made in Germany“ schmücken darf.

Zwei digitale Stereo-Signaleingänge im SPDIF-Format (optisch und elektrisch) bis zu einer... mehr
  • Zwei digitale Stereo-Signaleingänge im SPDIF-Format (optisch und elektrisch) bis zu einer Abtastrate von 192 kHz
  • DiSAC (Digital Signal Analog Controlled) Lautstärkeregelung für die digitalen Signaleingänge, steuerbar über den BRAX DSP
  • Optimiertes Leiterkartenlayout mit Vierfach-Multilayer-Basisboard für maximalen Strom- und Signalfluss und höhere Ausgangsleistung
  • Verlustfreie Umschaltung der Eingangssignale über Relais mit goldbeschichteten Kontakten
  • Weitestgehender Verzicht auf Koppelkondensatoren im Signalweg für bestmögliches Impulsverhalten
  • Enormer Dämpfungsfaktor von über 1.400 @ 4 Ohm für maximale Lautsprecherkontrolle
  • Maximierter Signal-Rauschabstand durch Netzteil-Synchronisation
  • Extrem aufwendig ausgeführtes, geregeltes Schaltnetzteil
  • Achtfach-kontaktierte Elkos mit einer Gesamtkapazität 40.000 µF und geringstmöglichem Innenwiderstand sowie 300 A Entstördrossel zur Pufferung der Impulsströme auf der Betriebsspannung
  • Separater Anschluss für BRAX-Power-Stabilizer
  • Lautsprecherschutzschaltung über hochwertigste Hochstrom-Leistungsrelais
  • Speziell entwickelte Ringkern-Transformatoren aus hochpermeablen Kernmaterialien mit größtmöglichen Sättigungsströmen
  • 32 handselektierte High-End MOSFET Transistoren für geringste Toleranzen und optimale Messwerte
  • Eingravierte Seriennummer im Edelstahltypenschild
  • Impedanzunabhängige Ausgangsleistung von 300 Watt pro Kanal
  • 4-, 2- und 1-Ohm stabil
  • Prozessor- und temperaturgesteuerter Lüfter im Bodenblech
  • Massiver, aus einer speziellen Aluminium Legierung gefertigter Kühlkörper für optimale Kühlung der Netzteil- und Endstufentransistoren

 

Spezielle Features:

DiSAC (Digital Signal Analog Controlled) Lautstärkeregelung in Verbindung mit dem BRAX DSP
In einer Car-Hifi-Anlage gibt es typischerweise zwei verschiedene Möglichkeiten zur Einstellung der Lautstärke.
a) Die Lautstärke wird in der Signalquelle (z.B. dem Autoradio) geregelt:
Diese Methode wird am häufigsten angewendet, hat jedoch den Nachteil, dass bei Ansteuerung eines digitalen Signalprozessors (DSP) in der Signalkette dessen volle Signalauflösung nur dann genutzt wird, wenn an der Quelle die Lautstärke auf Maximum eingestellt ist. Ansonsten gehen Bits „verloren“, so dass speziell bei sehr niedrig eingestellter Lautstärke die Präzision des Klanges leidet. Allerdings kann dieser Verlust selbst dann auftreten, wenn kein DSP zwischen Radio und Verstärker geschaltet ist, denn die meisten Radios beinhalten heutzutage eine digitale Lautstärkeregelung, die ebenfalls verlustbehaftet ist.
b) Die Lautstärke wird im digitalen Signalprozessor (DSP) geregelt:
In diesem Fall liefert die Signalquelle immer maximalen Signalpegel, so dass der nachgeschaltete DSP stets optimal ausgesteuert wird und keinerlei Information z.B. bei der AD-Wandlung verloren geht. Über eine an den DSP angeschlossene Fernbedienung wird die Lautstärke dann im Signalprozessor digital geregelt, was bei sehr niedrigen Lautstärken allerdings auch hier nicht gänzlich ohne klangliche Verluste möglich ist.

Die perfekte Lösung:
Die MX4 PRO verfolgt in Verbindung mit dem BRAX DSP bei der Lautstärkeeinstellung mit der exklusiven, proprietären „DiSAC“-Technologie deshalb den konsequentesten und aufwendigsten Weg, um klangliche Einbußen von vornherein zu vermeiden. Dieses Prinzip arbeitet optimal, wenn die Signalquelle selbst entweder keinerlei Lautstärkeregelung beinhaltet oder an dieser eine hohe Grundlautstärke eingestellt ist. Das Signal wird somit im BRAX DSP stets mit idealem Pegel weiterverarbeitet, ohne an irgendeiner Stelle die Auflösung zu reduzieren. Zum Einstellen der gewünschten Lautstärke wird entweder die Fernbedienung URC.3 oder der DIRECTOR verwendet.
Die Besonderheit besteht nun darin, dass die von der Fernbedienung im DSP ausgewertete Lautstärkeinformation in den digitalen Audio-Datenstrom der SPDIF-Ausgänge des BRAX DSP eingebettet und so an die MX4 PRO übertragen wird. In der MX4 PRO wird diese Information wieder aus dem Datenstrom extrahiert und zur Steuerung der analogen Lautstärke-Steller hinter den DA-Wandlern des Verstärkers verwendet. Somit findet die Lautstärkeeinstellung verlustfrei an der idealen Stelle, sprich erst unmittelbar vor den Leistungsstufen, welche die Lautsprecher treiben, statt.
Diese Art der Lautstärkeregelung ist im Car-Hifi-Bereich absolut einmalig und zeigt, dass bei diesem Verstärker kein Aufwand gescheut wurde, um den klanglichen Maßstab neu zu definieren.

BRAX-DiSAC-Volume-Control_DE

Start-Stopfähigkeit
Das Netzteil in der MX4 PRO stellt die interne Spannungsversorgung auch bei kurzfristigen Einbrüchen bis hinab zu 6 Volt sicher. Damit ist gewährleistet, dass die MX4 PRO auch beim Motorstart voll funktionsfähig bleibt.


Leistung RMS   - @ 4 Ohm 4 x 300 Watt - @ 2 Ohm 4 x 300... mehr
Leistung RMS  
- @ 4 Ohm 4 x 300 Watt
- @ 2 Ohm 4 x 300 Watt
- @ 1 Ohm 4 x 300 Watt
- gebrückt an 4 Ohm 2 x 600 Watt
- gebrückt an 2 Ohm 2 x 600 Watt
Verstärkertechnologie Class AB
Eingänge 4 x Cinch
2 x Optisch SPDIF (32 - 96 kHz)
2 x Koaxial SPDIF (32 - 192 kHz)
1 x Remote In
Eingangsempfindlichkeit Cinch 1,0 - 8,0 Volt
Eingangsimpedanz Cinch 10 kOhm
Eingangsimpedanz Highlevel
Ausgänge 4 x Lautsprecherausgang
Ausgangsspannung Cinch
Signalwandler für den Digitaleingang BurrBrown 24 Bit DA-Wandler
Frequenzbereich 10 Hz - 80 kHz
Bass Boost
Hochpass
Tiefpass
Bandpass
Subsonic
Phase
Flankensteilheit Hoch- / Tiefpass
Flankensteilheit Subsonic / Tiefpass
Signal- / Rauschabstand Digitaleingang > 116 dB (A-bewertet)
Signal- / Rauschabstand Analogeingang > 116 dB (A-bewertet)
Klirrfaktor (THD) < 0,0005 %
Dämpfungsfaktor > 1400
Betriebsspannung 9 - 16 Volt (max. 5 Sek. bis hinab zu 6 Volt)
Leerlaufstromaufnahme 8,5 A
Sicherung 6 x 25 A LP-Mini-Stecksicherung
Zusätzliche Features Colour Protection System, BRAX Power Stabilizer Anschluss, Start-Stopfähigkeit
Abmessungen (H x B x T) 79 x 360 x 360 mm
Gewicht netto 12,0 kg
1 x High-End Verstärker BRAX MATRIX MX4 PRO 1 x BRAX MATRIX T-Shirt 3 x Inbusschlüssel 1 x... mehr

1 x High-End Verstärker BRAX MATRIX MX4 PRO
1 x BRAX MATRIX T-Shirt
3 x Inbusschlüssel
1 x Urkunde
1 x Handsignierte Bedienungsanleitung