DSP PC-Tool Version 3

Hier finden Sie die aktuelle Version des DSP PC-Tool V3

Die DSP PC-Tool Software Version 3 ist eine komplett überarbeitete Version der PC-Tool Software Version 2 mit etlichen neuen und erweiterten Features und dient zur einfachen Konfiguration von Audiotec Fischer DSP-Produkten. Diese Software ist trotz ihres gesteigerten Funktionsumfangs genauso intuitiv und leicht zu bedienen wie bisher. Wir haben bei der Entwicklung großen Wert darauf gelegt, den bekannten und vielfach gelobten „Look & Feel" nicht zu verändern. Jeder, der die bisherige Software kennt, wird sich sofort zurechtfinden und die Vorteile der Version 3 nutzen können. Dank des integrierten Demo-Modus lässt sich die Software auch ohne angeschlossenen DSP bzw. Verstärker ausgiebig testen.

Die Features des DSP PC-Tools V3 auf einen Blick

  • Übersichtliche und Strukturierte Benutzeroberfläche, aufgeteilt in 5 Bereiche
    • Main: Alle Kanalparameter auf einen Blick anwählbar und konfigurierbar
    • DCM: Gerätespezifische & Softwarespezifische Einstellungen
    • IO: Per Drag & Drop frei konfigurierbare Ein- und Ausgangssignalmatrix zum einfachen Routen aller Signale
    • Time: Übersicht aller Kanäle zur praktischen EInstellung von Laufzeit und Phase
    • RTA: Integriertes Messprogramm zur einfachen Frequenzanalyse im Fahrzeug
  • Eine Software für alles - Nahezu alle Audiotec Fischer Produkte sind kompatibel mit dieser Software, so dass der Konfigurationsprozess Produktübergreifend immer identisch bleibt
  • Umfangreiche Konfiguration der Hoch- und Tiefpassfilter
    • Frequenz über Pfreiltasten in 1/48 Octav-Schritten einstellbar, per Tastatureingabe in 1Hz-Schritten
    • 5 verschiedene Filtercharakteristika auswählbar - Butterworth, Bessel, Tschebycheff, Linkwitz. Self-Define
    • Flankensteilheit pro Filter bis -42 dB/Oct. (64-Bit DSPs) bzw. -30 dB/Oct. (56-Bit DSPs)
  • Phase, Polarität und Laufzeit
    • Laufzeitkorrektur ein feinster Auflösung einstellbar
      bei 96 kHz sampling rate in 0,01 ms / 0,35 cm / 0,14 inch Schritten
      bei 48 kHz sampling rate in 0,02 ms / 0,7 cm / 0,28 inch Schritten
    • Polarität für jedes Ein- und Ausgangssignal getrennt einstellbar
      Auswahl zwischen normal (0°) und invertiert (180°)
    • Detailierte Phaseneinstellungen für Hochton-, Mittelton-, und Subwoofer-Kanal
      Phasenlage im Hoch- und Mitteltonkanal in 11,25°-Schritten einstellbar
      Phasenlage im Subwooferbereich in 5,625°-Schritten einstellbar
  • Ausgangspegel jedes Kanals in 0,25 dB-Schritten einstellbar
  • Umfangreicher Frequenzgraph zur grafischen Darstellung aller vorgenommenen, akustischen Einstellungen
    • Darstellung des Amplitudengangs und der Phasenlage
    • Gleichzeitige Visualisierung mehrerer Ausgangsgangskanäle zur Darstellung von Mehrweg-Lautsprecherinstallationen
    • Summierungsfuntion
    • Einblenden der RTA-Messkurven
  • Extrem leistungsstarker, kanalgetrennter Equilizer
    • Verscheidene EQ-Einstellmodi wählbar
      • FineEQ (paragrafischer EQ)
        Auflösung des EQ-Pegels in 1dB, 0,5dB oder 0,25dB einstellbar
        Q-Faktor zwischen 0,5 und 15 einstellbar
        Visualisierung in rot
      • Parametrischer EQ
        Auflösung in 0,01 dB Schritten
        Q-Faktor zwischen 0,5 und 15 einstellbar
        Visualisierung in blau
      • Allpass Filter
        Auswahl zwischen 1. Ordnung (90°) und 2. Ordnung (180°)
        Q-Faktor zwischen 0,5 und 2 einstellbar
        Visualisierung in gelb
      • Low- und Highshelf Filter
        Frequenz in 1-Hz-Schritten einstellbar
        Q-Faktor qwischen 0,1 und 2 einstellbar
        Visualisierung in grün
  • Touchscreen-Optimierung für Windows-Tablets
  • Diverse Hotkeyszur einfachen Steuerung aller wichtigen Funktionen per Tastatur (F-Tasten zur Kanalanwahl, Zahlentasten zum Muten, E für Equalizer, H für Hochpass, usw.)
  • Unterstützt aktuell alle Windows-Betriebssysteme ab Windows XP – zukünftige Erweiterbarkeit bereits integriert

Hier können Sie die DSP PC-Tool Version 3 herunterladen

Öffentliche Testversion!

Download: ATF DSP PC-Tool Version 3.40a

Erscheinungsdatum: 23.06.2016

Unterstützte Geräte
BRAX
  • NOX4 DSP
HELIX
  • DSP
  • DSP PRO
  • P SIX DSP / MK2
  • V EIGHT DSP
MATCH
  • PP 82DSP
  • PP 62DSP
  • PP 52DSP
  • M 5DSP
  • DSP
Version Beschreibung
3.40a
  • HELIX V EIGHT DSP wurde implementiert.
  • DCM - Source Volume Control wurde bei DSP-Verstärkern standardmäßig aktiviert.
  • Im Startbildschrim wurde eine "Factory Reset" Option in der unteren linken Ecke hinzugefügt.
  • Weitere Informationen zu Fehlerbehebungen und Optimierungen folgen nächste Woche.

3.31a

  • Kompatibilität zwischen HELIX DSP PRO und DIRECTOR wurde optimiert
  • Beschriftungsfehler im DCM Menü der HELIX P SIX DSP MK2 wurde behoben
  • Fehler bei Verwendung einer MATCH PP 62DSP in Verbindung mit einem MEC Optical In wurde behoben

3.30a

  • MATCH M 5DSP wurde implementiert.
  • DCM - DIRECTOR Tone Control wurde hinzugefügt: Hierbei handelt es sich um eine neue, aktivierbare Funktion des DIRECTORS. Wird die Tone Control aktiviert, so erscheint im DIRECTOR ein neuer zuweisbarer Softkey, welcher es ermöglicht eine Bass- und Hochton-Pegelanpassung vorzunehmen. Die Funktion gleicht der eines Shelf-Filters - es kann das Gain (+/- 6 dB in 0.25 dB Schritte) und die Übernahmefrequenz (10 Hz Schritte im Bassbereich: 10 Hz - 1 kHz in 10 Hz Schritten; Hochtonbereich: 1 kHz - 20 kHz in 100 Hz Schritten) eingestellt werden. Durch das Betätigen des Drehreglers kann zwischen Bass und Hochton-Regelung umgeschaltet werden.
    Die Aktivierung der Tone Control führt zur Deaktivierung des zweiten EQ-Bandes jedes DSP-Kanals. Dieses EQ-Band kann jedoch mit Hilfe des parametrischen EQs durch jedes andere Band ersetzt werden.
  • Main - der afp-Datei Import wurde weiter optimiert und übernimmt nun auch die Fine-EQ Einstellungen.
  • DCM - Die minimal einstellbare Power Save Mode Zeit wurde auf 10 Sekunden reduziert. Der Standardwert beträgt weiterhin 30 Sekunden.
  • Main - Teilweise fehlerhafte Darstellung des neuen Frequenzgraphen wurde behoben (keine akustischen Auswirkungen).
  • Kleinere Bugfixes und Optimierungen.

3.28d

  •  Kleinere Bugfixes zur PP 62DSP, dem Laden von alten afp-Dateien und dem Passwortschutz.
3.28b
  • HELIX P SIX DSP MK2 und MATCH PP 62DSP wurden implementiert.
  • Main - Neuer Frequenzgraph implementiert.
  • Neue Verifizierungsroutine für den Update-Prozess implementiert.
  • MicroSD-Datei Export zum Erstellen von plug & play Sound Setups über die Taste F9 aufrufbar.
  • Kleine Bugfixes.
3.20a
  • BRAX NOX4 DSP und MATCH DSP wurden in das DSP PC-Tool & DIRECTOR implementiert.
  • IO - 5 vollparametrische Eingangs-EQs für DSP PRO und P SIX DSP hinzugefügt.
  • IO - Einstellbar für jedes analoge Eingangssignalpaar.
  • IO - neues Bedienkonzept für Eingangs-EQs implementiert.
  • DCM - Passwortschutz implementiert.
  • DCM - Gainregelung aller SIgnaleingangsgruppen im DCM Menü aktivierbar
  • Kleinere Bugfixes für Sound Setup Umschaltung und Phasenberechnung bei 56 Bit DSPs.
3.15b
  • Verschiedene kleine Bugfixes im DCM-Menu.
  • MATCH PP 82DSP - Fehler bei der Umschaltung zwischen 5- und 8-Kanal Modus behoben.
  • DIRECTOR-Kompatibilität erweitert.
3.15a
  • DIRECTOR vollständig implementiert - Zugriff auf die 20 zusätzlichen Speicherplätze möglich.
  • HELIX P SIX DSP - DIRECTOR-Unterstützung implementiert.
  • Neues Setup-Menü hinzugefügt, welches es ermöglicht, Sound setups zu Laden, Speichern, Umbenennen und zu Löschen.
  • Bei dem Update des DSP-Betriebssystems werden nun immer beide internen Speicherplätze geupdated. Hierbei muss beachtet werden, dass beide Speicherbereiche nach dem Update ein leeres Setup beinhalten.
  • DCM - Bei der HELIX P SIX DSP wurde das Feature „Dynamic Headroom Management" hinzugefügt. Dieses erlaubt es eine höhere maximale Ausgangsleistung zu erreichen, indem höhere Klirrwerte zugelassen werden.
  • DCM - Die Signal Detection des Digital/Optical Inputs ist standardmäßig auf manuell gesetzt worden, um ein versehentliches aktivieren des optischen Eingangs nach dem Update-Vorgang zu vermeiden.
3.11c
  •  Fehler in der Kommunikation mit der MATCH PP 82DSP behoben.
3.11b
  • Das Laden von afp-Datein des DSP PC-Tools V2 wird nun ermöglicht. Im Lade-Fenster kann nun der Dateityp in der unteren, rechten Ecke ausgewählt werden. Aktuell werden folgende Einstellungen aus der afp-Datei übernommen: Hoch- und Tiefpassfilter-Einstellungen, Laufzeitkorrektur-Einstellungen, Output Level und EQ Pegel Einstellungen. Das nächste Release wird auch die Mittenfrequenz- und Q-Faktor Einstellungen des EQs übernehmen. Einstellungen aus dem DCM Menü werden nicht übernommen. Es wird ausdrücklich empfohlen alle Einstellungen. nach der Übernahme zu kontrollieren.
  • Die Berechnung der Hoch- und Tiefpassfilter wurde verbessert.
  • Mehrsprachigkeit wurde implementiert. Sprachen werden nun regelmäßig hinzugefügt und können in der oberen, rechten Ecke des Launchers ausgewählt werden.
  • Verschiedene Bugfixes zur besseren Unterstützung der 56 Bit DSPs.
3.10b
  • HELIX DSP, MATCH PP 52DSP und MATCH PP 82DSP wurden implementiert.
  • Main - Mute Buttons wurden im Grapf-Fenster zum schnellen Muten hinzugefügt.
  • Main - Der Frequenzgraph wird im gemuteten Zustand gestrichelt dargestellt.
  • Main - Bei Aktivierung der Graphen im Graph-Fenster werden diese nun permanent angezeigt bis diese wieder deaktiviert werden. Permanent aktivierte Graphen werden "fett" dargestellt.
  • Main - Bei Verlinkungen von Subwooferkanälen wird die Laufzeitkorrektur auch verlinkt. Dies gilt ausschließlich für Subwooferkanäle.
  • DCM - Release-Timer im Signal Management wurden überarbeitet. Die Release-Zeit wird nun bei manueller Signalaktivierung deaktiviert.

 

HELIX DSP - Folgende Features wurden hinzugefügt:

  • Voll-parametrischer EQ.
  • Shelving Filter (erstes und letztes EQ Band).
  • EQ-Skalierung in 0.25 dB Schirtten.
  • Alle 8 Kanäle können nun frei konfiguriert werden - kein dedizierter Subwooferausgang.
  • Erweiterte Phaseneinstellungen.
  • Separate Routingmatrizen für jeden Signaleingang.
  • Cinch-Eingang E + F können nun als AUX-Eingang konfiguriert werden.
  • Beide internen Speicherplätze können nun über die Software konfiguriert werden.

 

MATCH PP 52DSP - Folgende Features wurden hinzugefügt:

  • Voll-parametrischer EQ.
  • Shelving Filter (erstes und letztes EQ Band).
  • EQ-Skalierung in 0.25 dB Schirtten.
  • Erweiterte Phaseneinstellungen.
  • Separate Routingmatrizen für jeden Signaleingang.
  • Verschiedene Eingangs-Routings wählbar.
  • Beide internen Speicherplätze können nun über die Software konfiguriert werden.

 

MATCH PP 82DSP - Folgende Features wurden hinzugefügt:

  • Voll-parametrischer EQ.
  • Shelving Filter (erstes und letztes EQ Band).
  • EQ-Skalierung in 0.25 dB Schirtten.
  • Erweiterte Phaseneinstellungen.
  • Freies Signalrouting aller 8 Kanäle.
  • Separate Routingmatrizen für jeden Signaleingang.
  • Auswahl des Betriebsmodus (5-Kanal plug & play oder 8-Kanal Modus).
  • Beide internen Speicherplätze können nun über die Software konfiguriert werden.
3.06b
  • Die HELIX P SIX DSP wurde in das DSP PC-Tool implementiert (Live & Demo Modus).
  • Main - Der Einstellbereich der Shelving Filter wurde erweitert.
  • DCM - Das Laden & Speichern der eingestellten Paramter wurde überarbeitet.
  • DCM - Release-Zeiten im Signal Management Reiter wurden angepasst.
  • IO - Fehler bei der Darstellung der gerouteten Signale wurde behoben.
  • Time - Die Anzeige der zugewiesenen Namen aus dem IO Menü wird nun korrekt dargestellt.
  • RTA - Es wurde eine Funktion zum Laden von Mikrophon-Kalibirierungsdaten implementiert. Die Daten müssen hierzu in die Datei „cal.txt" im Programmverzeichnis (Standard: C:ProgrammeATF DSP PC-Tool 3.xx) ab der dritten Zeile eingefügt werden und im dargestellten Format aufgeführt sein. Jede Korrektur muss in einer eigenen Zeile stehen, es können jedoch beliebig viele Korrekturen aufgeführt werden. Sobald die "cal.txt" eingelesen worden ist, erscheint ein entsprechendes Symbol zwischen dem Autoset und Settings-Buttons im RTA-Fenster.
  • Das Backend wurde überarbeitet, um eine schnelle Implementierung von neuen Produkten zu ermöglichen.
  • Der Launcher wurde um eine Produktauswahl für den Demo-Modus erweitert.
3.04
  • RTA - Die Benennung der Ausgangskanäle wird nun beim Wechsel von IO Menü direkt zum RTA korrekt dargestellt.
  • IO - Im Digital Routing können nun auch invertierte Signale erzeugt und summiert werden.
  • Time - Fehler in Bezug auf die Delay Groups bei Verwendung des "Delay" Modus wurden behoben.
3.03
  • Main - Die Verlinkungsfunktion überträgt nun alle EQ-Typen (FineEQ, parametrischer EQ, Shelf EQ) auf die ausgewählten Kanäle.
  • Main - Reset-Menü wurde um eine Funktion zum Entfernen des kompletten Signalroutings erweitert.
  • Main - „Abbrechen"-Button beim Schließen Dialog wurde hinzugefügt.
  • Main - Warnung beim Betätigen des "Bypass"-Buttons des Hochpassfilters wurde hinzugefügt.
  • DCM - Die Einstellungen des Mode Switch der URC 2A aktivieren nun automatisch die manuelle Signalauswahl der ausgewählten Quelle im Reiter "Signal Management".
  • DCM - Erweiterete Unterstützung der HELIX EXTENSION CARDS.
  • IO - Überarbeitung der Namensauswahl der Eingangskanäle.
  • IO - die erweitereten Mixereinstellungen der einzelnen summierten Kanäle zeigen nun den Status des Polaritätsschalters an und es wurde ein Feld hinzugefügt, welches den verbleibenden prozentualen, nicht genutzten Mischanteil anzeigt.
  • Time - Slider für die Laufzeitkorrektur bleibt nun nicht mehr an bestimmten Positionen stehen.
  • RTA - Bei Nutzung der Autoset-Funktion werden nun automatisch alle nicht verlinkten Kanäle gemutet.
  • HELIX DSP PRO - Änderungen des digitalen Signalroutings um potentielle Aktivierungsgeräusche der digitalen Signalquellen zu vermeiden.
  • Zusätzliche kleine Verbesserungen.
3.01b
  • Komplett neue Version des DSP PC-Tool - alle neuen Funktionen sind im DSP Special Vol. 2 aufgeführt.

Quick Tipps und ATF Sound Tuning Magazin

Quick Tipp - Main Menü

Im Main Menü werden verschiedene Bereiche wie das Hauptmenü, die Kanalauswahl, die Frequenzweichen, die Laufzeitkorrektur und der Equalizer gleichzeitig angezeigt und geben so einen Überblick über die vorgenommenen Einstellungen.
Die folgende Grafik gibt Ihnen ein paar hilfreiche Tipps zum Arbeiten im Main Menü. Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Bereichen finden Sie in unserem Sound Tuning Magazin.

Quick Tipp – Channel Routing Menü

Das Channel Routing Menü dient zur „Organisation“ aller Ein- und Ausgangskanäle. In diesem können Sie die Kanäle individuell benennen, Einganssignale zusammenmischen und die Eingangssignale den Ausgängen spezifisch zuordnen.

Die Grafik auf der linke Seite zeigt Ihnen wie einfach sich die Ein- und Ausgänge mit dem DSP PC-Tool organisieren lassen. Detaillierte Informationen zum Channel Routing finden Sie in unserem Sound Tuning Magazin.

Sound Tuning Magazin

Weitere Tipps und Tricks zur Nutzung unserer DSP PC-Tool Software Versionen sowie Hinweise zum korrekten Einmessen von Fahrzeugen finden Sie in unseren Sound Tuning Magazinen.
Diese können Sie kostenlos unter folgendem Link herunterladen: Sound Tuning Magazin