Audiotec Fischer Tech-Talk #2

Was passiert, wenn man an ein Werksradio anstatt der Lautsprecher einen herkömmlichen Verstärker oder Signalprozessor anschließt?

Werksradios führen unterschiedlichste Diagnosen durch, um zu erkennen, ob Lautsprecher angeschlossen sind oder ggf. ein technischer Defekt vorliegt. Wird ein Fehler erkannt können u.a. folgende Probleme auftreten:

  • Eintrag im Fehlerspeicher des Zentralrechners
  • Wegfall von Funktionen wie z.B. Fader
  • Abschalten der Lautsprecherausgänge (= kein Ton)

Zusammenfassend: Für eine einwandfreie Funktion muss sich der angeschlossene Verstärker / Signalprozessor an seinem Highlevel-Eingang gegenüber dem Radio wie ein typischer Lautsprecher verhalten!

Ein oftmals vorgeschlagener Lösungsansatz:
Man nehme große Lastwiderstände (mindestens 10 Watt Belastbarkeit) und schalte diese parallel zu den Highlevel-Eingängen des Verstärkers / Signalprozessors.

Nachteile:

  • Teuer
  • Schlechterer Klang, da das Radio durch die Last mehr Klirr erzeugt
  • Zusätzlicher Platzbedarf
  • Hoher Verdrahtungsaufwand
  • Höhere Wärmeentwicklung
  • Unnötige Belastung und hoher Strombedarf des Radios – besonders schlecht wenn ein Plug & Play Verstärker über den Werkskabelbaum des Radios gespeist werden soll!

 

Die intelligente Lösung: ADEP.3
Der hard- und softwarebasierende ADEP-Schaltkreis der 3. Generation generiert für Werksradios eine „dynamische“ Last und verhindert so die zuvor erwähnten Probleme. Bei kleinen Pegeln ist der Eingangswiderstand unserer Geräte so bemessen, dass die Lautsprecher-Diagnose in modernen Autoradios überlistet werden. Je nach Radio-Lautstärke passt sich unser ADEP.3 Schaltkreis dynamisch an, wodurch das Radio bei höheren Pegeln nur noch sehr gering belastet wird. Der reduzierte Leistungsbedarf des Radios kommt dann unseren MATCH Plug & Play Verstärkern zugute, wenn diese über den Werkskabelbaum des Radios mit Strom versorgt werden!

Die ADEP.3-Vorteile auf einen Blick:

  • Verhindert Fehlermeldungen im Zentralrechner des Fahrzeugs
  • Erhält Features wie z.B. die Fader-Funktion
  • Gewährleistet die bestmögliche Klangqualität
  • Keine unnötige Belastung der Lautsprecherausgänge des Radios
  • Perfekte OEM Integration ohne zusätzlichen Installationsaufwand